LH 14 02 2016

Leichtathletik: Es läuft gut…

…bei den Handballern, die bei der EM in Polen Europameister wurden,
…bei Angelique Kerber, die sich in Australien im Endspiel durchsetzte und
…auch bei den Leichtathletinnen und Leichtathleten des TuS-H/M.
Kaum waren die Weihnachtsgans verdaut, der Jahreswechsel gebührend gefeiert und die Ferien vorbei, wartete schon ein prall gefüllter Terminkalender auf unsere tatendurstigen Sportlerinnen und Sportler, das Betreuerteam und die Fans.

LH 14 02 2016

Ihren ersten Auftritt im noch jungen Sportjahr 2016 hatten Alexa, Sophie, Finja, Berit, Valentin mit Katja Wiedemann und Britta Mues am 09./10.01. beim Hallen-Meeting in Bad Segeberg zur Vorbereitung auf die Hallen-Landesmeisterschaft in Hamburg.

Sie traten im 50m-Sprint, 50m-Hürdenlauf, Kugelstoßen, Weit- und Hochsprung an.
Die guten Ergebnisse und Leistungen waren vielversprechend und stimmten die Aktiven, die Trainerin und die Betreuer froh.
Ebenfalls am 09.01. trat Meinert nach längerer Verletzungspause und Aufbauphase bei der Hallen-Landesmeisterschaft der Senioren in Hamburg an.
Leider unterlief ihm beim 60m-Lauf ein Fehlstart. Dafür legte er aber im 200m-Lauf eine sehr ansprechende Zeit hin, die mit dem Landesmeistertitel belohnt wurde.
Seine eiserne Vorbereitung war der Grundstein für den ersten Saisonerfolg, dem sicher noch weitere folgen werden. Glückwunsch!
Bernd Hausmann (M70) war dort nicht nur als Hallensprecher aktiv: Er startete auch beim Kugelstoßen (4kg) in seiner Altersklasse und belegte mit 9,62m einen erfreulichen 6. Platz.
Weiter so, da ist noch Luft nach oben!

Am 16./17.01. vertraten dann unsere jungen Damen: Berit und die Staffelteilnehmerinnen Finja, Sophie und Lotta unsere Farben bei der Hallen-Landesmeisterschaft in Hamburg.
Leider haben wir in der Altersklasse WJU20 zur Zeit nur 2 Athletinnen.

Für Berit liefen die Mädels der WJU18 bei der 4x200m-Staffel erfolgreich mit. Mit einer Zeit von 1:55,54 Minuten kamen sie auf den 6. Platz. Alle Wechsel klappten schon sehr gut aber auf der Bahn im Stadion kann es noch deutlich schneller werden. Die weiteren Zeiten im Sprint litten unter den noch nicht ganz perfekten Starts. Das lässt sich aber mit intensivem Training noch verbessern. Wir arbeiten jedenfalls schon daran.

Ein Wochenende später, am 23./24.Januar waren es dann unsere U18-Aktiven Sophie, Lotta, Finja, Björn und Valentin, die in Hamburg in folgenden Disziplinen an den Start gingen: 60m /60m Hürden / Weitsprung / Kugelstoßen / 200m / 400m und 800m.
Für unsere Athleten, die Betreuer, die Trainerin und die Fans waren beide Tage eine Achterbahn der Gefühle.
Valentin konnte sich im Weitsprung und mit der 5kg-Kugel leicht verbessern.
Finja stellte mit 9,93s eine neue persönliche Bestleistung im 60m-Hürdenlauf auf.
Die 200m waren für diese Altersklasse neu und stellten mit den überhöhten Kurven eine Herausforderung dar.
Finja und Lotta liefen auch über 400m ein beherztes Rennen und freuten sich mit der Trainerin über ihre ansprechenden Leistungen. Darauf kann jetzt aufgebaut werden.

Sehr erfreulich lief es auch für Björn im 800m-Lauf. Seine Endzeit konnte er nicht verbessern, aber sein Stehvermögen war schon recht beachtlich.
Auf die weitere Entwicklung unserer jungen Läuferinnen und Läufer sind wir schon sehr gespannt. Mit ihrem Fleiß und ihrer Motivation werden sie sich weiter verbessern; denn weder  Schnee, Sturm noch Starkregen hält sie vom Training auf unserer schönen neuen Laufbahn ab.
Die nächsten Termine stehen schon im Februar auf dem Wettkampfkalender:
Für Meinert beginnen ab dem 13.02.2016 die Deutschen Hallen-Meisterschaften der Senioren in Erfurt. Er wird dort über 60m, 200m und 400m starten.
Für dieses Unternehmen wünschen wir ihm nach der langen Verletzungspause viel Glück.

Parallel dazu findet in Hamburg auch die Mehrkampfmeisterschaft für die Altersklassen U20 und U18 statt.
Beim Fünfkampf ist nicht nur Kondition sondern auch Konzentration und Nervenstärke gefragt.
Wir drücken allen Teilnehmer die Daumen, dass sie beim abschließenden 800m-Lauf noch die letzten „Körner herausholen“ und dann ihren Emotionen freien Lauf lassen.

Anfang März nehmen unsere jüngeren und jüngsten Athleten bei der Hallen-Kreismeisterschaft in Kronshagen, Suchsdorfer Weg teil.

Am Samstag, dem 06.02.2016 brechen die Erwachsenen zur schon traditionellen Grünkohl-Wanderung auf. In diesem Jahr geht es zum Vereinsheim des befreundeten THW.

Für den anspruchsvollen Hin-und Rückweg fühlen wir uns – Dank des Trainings sowie Lauf- und Walkingtreffs – jedoch fit genug. Der Weg ist das Ziel! Wir freuen uns schon auf die vielen Gesprächsthemen und die Pausen. Das Gemeinschaftserlebnis ist jedes Mal eine Bereicherung für alle Teilnehmer.
Auch mit der Sportabzeichen-Abnahme für das noch junge Leichtathletikjahr 2016 läuft es gut. Sobald die Frühjahrssonne lacht und kein Frost mehr herrscht, zieht es uns hinaus zum Training für den 3000m-Lauf auf unsere neue Bahn. Also, bis bald: Man sieht sich!

Ausreden gibt es keine; denn: „Es ist immer gute Luft zum Laufen!“

Christel Lorenzen & Friedmar Raether