leichtathletik

Leichtathletik: Immer vorne mit dabei…

…sind unsere Sportlerinnen und Sportler.

So auch am 04.03./05.03.2017 in Erfurt bei der Deutschen Hallen Meisterschaft für Senioren: Meinert Möller trat wie gewohnt souverän in den ausgeschriebenen Sprintstrecken an.

…sind unsere Sportlerinnen und Sportler.

So auch am 04.03./05.03.2017 in Erfurt bei der Deutschen Hallen Meisterschaft für Senioren: Meinert Möller trat wie gewohnt souverän in den ausgeschriebenen Sprintstrecken an.
An beiden Tagen wartete allerdings ein hartes Stück Arbeit auf ihn. Für die 60m-Sprintstrecke hatten 34 Teilnehmer in seiner Altersklasse (M 50) gemeldet. Nach 5 Vorläufen qualifizierten sich dann die besten 8 Teilnehmer für das Finale. Im 200m- und 400m-Lauf wurde dagegen in Zeitläufen über Sieg oder Niederlage entschieden.
Meinert sprintete 3x aufs Treppchen und kehrte mit 1x Bronze über 60m (7,60s) und 2x Silber über 200m (24,34s) und 400m (56,20s) zurück.
Herzlichen Glückwunsch!

Bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften der Kreise KI und PLÖ in Kronshagen nahmen etwa 300 Athleten teil. Es herrschte wie immer ein sehr fröhliches Treiben in den Hallen und auf der Tribüne bis alle ihre Riegenführer gefunden hatten und die Wettkämpfe beginnen konnten.
Mit 15 Athletinnen/Athleten war der TuS-H/M wieder einmal sehr erfolgreich vertreten und konnte vier Titel und viele gute Platzierungen sammeln. Unsere jüngsten Teilnehmer (W8+M8) Noah, Fynn und Vivica nahmen erfolgreich an einem Dreikampf mit Sprint, Sprung und Wurf teil. Ebenso Annabell (W9), Till (M10) und Marthe (W10).

In der Altersklasse W12 kämpften Anna-Freda und Ricarda und bei der W13 Zahraa und Fatima.
Eine Premiere erlebten Anna-Freda, Ricarda, Zahraa und Fatima mit der 4×1 Runde-Staffel. Auf der Tribüne und bei den Athleten stieg dabei der Lärmpegel gewaltig an. Die Wechselzone wurde zum Hexenkessel und die Begeisterung steckte alle an.
Mit den erzielten Ergebnissen waren sowohl die Aktiven als auch das Betreuerteam sehr zufrieden.
Wir werden jetzt im Training noch an weiteren Verbesserungen arbeiten.
Ricarda freute sich ganz besonders über ihren 1. Platz von 18 Teilnehmerinnen. Sie hatte die schnellste Sprintzeit über 50m in 7,8s und ihre Fünfsprungweite mit 12,11m war super.

Am Nachmittag begannen dann die Einzelwettbewerbe für die Jugendlichen. Tammo und Rune nahmen am 60m Sprint, am Fünfsprung und beim Kugelstoßen teil.
Tammo startete in der Altersklasse M14, um 60m sprinten zu können und wurde Kreismeister mit schnellen 8,1s. Rune wurde Vizemeister in 8,4s.

Beim Fünfsprung und beim Kugelstoßen drehte Rune dann das Ergebnis um. Bente (W14) wurde über 60m in 8,6s Kreismeisterin und belegte beim Kugelstoßen den 4. Platz.

Lotta und Sophie (beide wJU18) hatten schon von 10Uhr bis 13Uhr als Riegenführerinnen die Altersklassen W8 und W9 liebevoll betreut. Das schlaucht schon und die Kondition für 3 Disziplinen war etwas angegriffen. Dennoch lieferten beide sehr gute Ergebnisse ab: Mit neuer persönlicher Bestleistung von 9,76m wurde Lotta im Kugelstoßen Kreismeisterin.

Sophie hatte etwas Pech und schaffte es aber mit 8,61m auf den 3. Platz. Beide wollen in diesem Jahr noch die 10m Marke „knacken“. Viel Erfolg dabei!
Beim Hochsprung erreichte Lotta 1,41m.
Wir freuen uns mit unseren Kreismeisterinnen, Kreismeistern und Platzierten und möchten allen zu den guten Leistungen gratulieren.

Im Mai beginnt dann die Freiluftsaison mit vielen wichtigen Wettkämpfen.

Wir wünschen dazu unseren Athletinnen und Athleten eine verletzungsfreie Vorbereitung und – siehe oben – dass sie immer vorne mit dabei sind.

Christel Lorenzen und Friedmar Raether