Leichtathletik: Das Wettkampfjahr 2020

leichtathletik

Das neue Jahr 2020 beginnt sehr verheißungsvoll mit den Läuferinnen und Läufern in Altenholz. Die „Dreier-Serien“ von Altenholz sind in der Läuferszene sehr beliebt, als „Warm up“ für die kommende Saison. Hier zeigt sich, ob die winterliche Vorbereitung schon Früchte trägt.
Unser Gerhard startet in der M85 Altersklasse und lief an den 3 verschiedenen Terminen jeweils die 5km Runde. Zumeist ist er in seiner Altersklasse allein und freut sich über seine Siege.
Unsere Hannelore startet in der Altersklasse W75 und hat für sich die Serie mit 3x 10 km gewählt. Sie läuft sehr gleichmäßig ihre Zeiten um die 58 Minuten und ist deutlich schneller als ihre Konkurrentinnen. Platz 1 ist dafür der Lohn.
Unser Nils startet in der Männerklasse (letztes Jahr!) und beginnt mit 10km, es folgen die 15km und als Abschluss der Halbmarathon. Etwas schneller als im Vorjahr freute er sich über einen 3. Platz und eine stabile Vorbereitung auf die Hochbrücke und den Famila-Lauf.

Im Glaspalast in Hamburg fanden am 2ten Februar-Wochenende die Hallen-Landesmeisterschaften der Senioren statt. Hannelore, Bernd und Meinert hatten ihren ersten Start im neuen Jahr. Hannelore lief souverän ihre 800m und freute sich über ihren 1. Platz in 3:58,40 Minuten.

Bernd startete ebenfalls über diese Distanz und wurde Zweiter in 3:47,97 Minuten. Mit der 4kg Kugel stieß er 8,26m und erreichte den 4. Platz in seiner Altersklasse.

Meinert hatte die 60m und seine Paradestrecke 200m gemeldet. Auf beiden Strecken siegte er sehr überlegen und verbuchte 2 Landesmeistertitel zu Beginn  des Jahres.

Wir gratulieren sehr herzlich und freuen uns auf weitere Starts von denen wir sehr gern berichten werden.

Anfang März beginnen unsere Jugendlichen und die Jüngeren mit den Wettkämpfen. Die Vorbereitung für die Wettkämpfe im Mai und Juni sind sehr vielversprechend.  

Unsere Seniorinnen und Senioren sind ebenfalls sehr fleißig und haben schon einige Disziplinen vom Sportabzeichen in Angriff genommen. Das Laufen am frühen Montagmorgen (bei jedem Wetter) ist auch eine sehr lobenswerte Stunde. Jeden Montag 3000m oder auch mehr, alles freiwillig und nach Befindlichkeit!

Christel Lorenzen